Home

News

September 2017: Jütz arbeitet an einem neuen Album und macht noch eine letzte Bergtonreise bis Ende Jahr. Hier die Termine.

August 2017: «Jazz in den Alpen» – zusammen mit Thomas Gansch, Matthias Schriefl und Matthieu Michel spricht und spielt Woodtli in einer Sendung auf SRF2 Kultur. Hier nachhören.

Juni 2017: «Unique Moments» – Patent Ochsner im Landesmuseum Zürich. Hier nachschauen.

Horch House bringt das Album «Triología» als MASTERBAND auf den Markt!

Live

  • So22. Oktober2017

    SaShin Orchester

    20:00Saal Dorfmatt | Rotkreuz

  • Di24. Oktober2017

    SaShin Orchester

    20:00Keller62 | Zürich

  • Mi25. Oktober2017

    SaShin Orchester

    20:00Neubad Luzern

  • Do26. Oktober2017

    Jütz

    20:00Fabriggli | Buchs

  • Fr27. Oktober2017

    Jütz

    20:00Altes Widum | Achenkirch AT

  • Sa28. Oktober2017

    Jütz

    20:00Theaterhaus Stuttgart | DE

  • Di28. November2017

    Jütz

    19:30Arche Noe | Kufstein AT

  • Fr01. Dezember2017

    Blues Night

    20:00Marabu Gelterkinden

  • So03. Dezember2017

    Jütz

    17:00Reformierte Kirche Laupen

  • Mo04. Dezember2017

    David Regan Orchestra

    20:15Schützen Kulturkeller Q4 | Rheinfelden

  • So17. Dezember2017

    Jütz

    17:30Stimmen im Advent | Stadtkirche Lörrach DE

Bio

Jazztrompeter, Flügelhornist, Solist, Pianist und Komponist.

Die Schwerpunkte seines Schaffens liegen im neo-folkloristischen Akustik Trio Jütz, in seinem poetisch-leisen Daniel Woodtli Trio, in der quirligen Grossformation Kaspar Ewalds Exorbitantes Kabinett und in der charismatischen Mundart-Truppe Patent Ochsner.

Zudem ist er Lehrer an der Musikschule Konservatorium Bern.

Daniel Woodtli, geboren am 19.01.1974 in Bern, beginnt als Zehnjähriger mit dem Trompetenspielen. In der Familienkapelle musiziert man sich Abend für Abend durchs Volksliedgut. Nach vorwiegend klassischem Unterricht und abgeschlossener Primarlehrerausbildung absolviert er 2001 das Studium an der Hochschule für Musik in Bern / Bereich Jazz bei Bert Joris und Bill Williams. Zudem verzeichnet er Weiterbildungen bei Nicolas Payton, Terell Stafford, Claus Stötter, Malte Burba, Bobby Shew, Ingrid Jensen, Claudio Roditi und Bill Dobbins.

In jungen Jahren sammelt Daniel Woodtli Erfahrungen in kammermusikalischen Brassensembles, in symphonischen Orchestern, in der Nationalen Jugend Brass Band, an Solistenwettbewerben, in Funkbands, Tanzorchestern und Musicalproduktionen, doch bald findet er seine Leidenschaft zum Jazz.

Als Sprungbrett gilt sicherlich der erste Rang am Chrysler Jazz Competition 2000 am Jazzfestival Montreux mit seinem eigenen Sextett kurz vor Abschluss des Studiums.

Es folgt eine Ära geprägt von Big Band Tätigkeiten: Bereits in seiner Ausbildung kann er grossartige Auftritte als Mitglied der Swiss Jazz School Big Band erleben am Jazzfestival Montreux und Bern, oder auf Einladung der IAJE in New York mit Gastsolisten wie Clark Terry, Bob Mintzer oder Phil Woods. 2001 wird er engagiert in der Benny Golson All Star Big Band, wo er Schulter an Schulter mit Randy Brecker und Wayne Bergeron in der Section bläst. Zudem spielt er als Mitglied im Martin Streule Jazz Orchestra, David Regan Orchestra oder der Swiss Army Big Band. Dort trifft er auf den Bandleader Pepe Lienhard, welcher ihn für zahlreiche Aushilfen in seiner Band engagiert. Im Zenit dieser Phase wirkt Daniel Woodtli als Mitbegründer und später als Teil der musikalischen Leitung im Swiss Jazz Orchestra mit hunderten von glanzvollen Auftritten.

2001 gründet er sein Daniel Woodtli Trio und sitzt ab erster Stunde in Kaspar Ewalds Exorbitanten Kabinett. Im Sommer 2005 öffnet sich eine neue Welt: nach einer Studioeinspielung wird er zum Mitglied in der Mundart Band Patent Ochsner berufen, welch ein Glück!

Seine Lehrtätigkeit übt er seit 2002 an der Musikschule Konservatorium Bern aus.

Nebst den bestehenden Schaffensschwerpunkten agiert Daniel Woodtli als vielseitiger Solist, Sideman, Studiomusiker, Komponist und Arrangeur; vermehrt in Projekten von zeitgenössischer Neuer Musik und als musikalischen Partner an literarischen Lesungen.

Media

(…) Mit seinem luftigen, leicht kehlig wirkenden Ton singt er einfache, ungekünstelte Melodien, die das verhärteste Gemüt erreichen dürften (…)

Pressestimme 2011

Sounds

Videos

Alben

Gallery

 

Press

Presseberichte

Wandlungen alpiner Folklore – Sonic, 01. 07. 2015

5 Fragen an Daniel Woodtli – Der Bund, 24. 11. 2011

 

Pressematerial

Biografie Deutsch (PDF)

Kurzbiografie Deutsch (PDF)

Biography English (PDF)

Short Biography English (PDF)

Portrait 1 ©Pascale Amez (JEPG)

Portrait 2 ©Pascale Amez (JEPG)

Portrait 3 ©Christoph Huber (JEPG)

Contact

Daniel Woodtli | Bern, Switzerland

info@danielwoodtli.ch